FANDOM


Trierer Tengen 2012 – wie war's?Bearbeiten

Nun liegt es also hinter uns – unser erstes großes Kinder-Go-Turnier in Trier, der Trierer Tengen ("Tianyuan" auf Chinesisch). Obwohl es leider ein paar sehr kurzfristige Absagen gab, gingen 24 Kinder in vier Altersgruppen an den Start. Die Räume des Konfuzius-Instituts waren also gut gefüllt, und ein großes Lob geht an alle Kinder, dass trotz des Trubels alles ziemlich ruhig ablief! Neben den Kindern waren noch Vertreter des Konfuzius Instituts, zahlreiche Eltern und sogar drei Dan-Spieler anwesend, die Simultanpartien gegen die Kinder spielten.

In den Turniergruppen wurden einzel- bzw. doppelrundig gespielt. Naturgemäß waren die Kleinsten am schnellsten fertig, während die Großen am Längsten überlegten. Unterbrochen wurde das Turnier von einer Kuchenpause, wobei der selbstgebackene Kuchen von einigen Trierer Müttern spendiert worden war, die Getränke vom Konfuzius-Institut.

Danach ging es gleich weiter. Besonders spannend ging es dabei in der U9 zu, wo nach 10 Runden zwei Spieler gleichauf lagen: Emanuel (Junjun) und Emilia (Yuanyuan) Schaaf - Bruder und Schwester! In der Stichpartie gab es ein spannendes Semeai, das Junjun für sich entscheiden konnte und damit den Sieg davontrug. Spannend ging es aber auch bei der U15 zu: Dort standen sich in der siebten und letzten Runde Shende (Lele) Tao und Yu-Kai Law gegenüber: Beide hatten bis dahin alle ihre Spiele gewonnen! In einer sehr guten und spannenden Partie gewann schließlich Yu-Kai mit knappen 3,5 Punkten.

In den beiden anderen Gruppen gab es jeweils klare Sieger: In der U6 gewann Angelika Rieger mit 6-0 Punkten, und in der U12 setzte sich An-Hong Law mit 10-0 ebenso deutlich durch. Damit konnte die Familie Law sogar zwei erste Plätze feiern. Miao-Yan (Yanyan) Law, die in der U6 teilnahm, erreichte dort als jüngste Teilnehmerin immerhin den dritten Platz.

Nachdem die Kinder dann die Simultanspieler Laurent Heiser (6d) aus Luxemburg, seine Frau Zou Hao-Jiang (4d) und den Lokalmatador Horst Zein (3d) zum Schwitzen gebracht hatten, ging es zur Siegerehrung. Das Konfuzius-Institut hatte sehr großzügig Preise für das Turnier bereitgestellt, so dass die vier Sieger mit einem schönen Pokal nachhause gehen konnten, und es auch für alle Teilnehmer kleine bis größere Sachpreise gab.

Ein schönes Turnier ging zuende, und einige Teilnehmer ließen es noch bei einem guten Abendessen im "Monte Petris" ausklingen, das den "Überfall" von 18 Go-Spielern bewundernswert gut bewältigte…

FotosBearbeiten

照片 5.JPG

Siegerehrung

Mehr Fotos finden sich hier

Alle EndergebnisseBearbeiten

Altersgruppe U6Bearbeiten

Ergenisse-U6.jpg

Altersgruppe U9Bearbeiten

Ergebnisse-U9.jpg

Altersgruppe U12Bearbeiten

Ergebnisse-U12.jpg


Altersgruppe U15Bearbeiten

Ergebnisse-U15.jpg

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki